• Neues Bild  7  01
  • raiffeisen mit gk auf gelb 4c 01

HIER alle Termine immer TOP aktuell


______________________________

Finale in einer grandiosen Herbstsaison

Am heutigen 9.11.2019 wird nicht nur dem Mauerfall zwischen Ost und Westdeutschland gedacht, sondern es wurde auch Fussball gespielt. Die letzte Runde der neuen Regionalliga Tirol stand auf dem Programm. Unser Team musste nach Kufstein, und da hatte man noch eine Rechnung vom Hinspiel offen. Die Kufsteiner gingen in der Reichenau als Sieger vom Platz und schafften damit eine kleine Kehrtwende, waren sie bis dahin noch sieglos.

Aber nun zum heutigen Spiel. Pünktlich um 14 Uhr pfiff Schiri Mühlbacher die Partie an. Es entwickelte sich ein unterhaltsames Spiel, und in der 24. Minute konnte die Reichenau zum ersten Mal jubeln. Kraxner Fabian, war es, der den Ball in die Maschen der Kufsteiner setzte. Doch wie so oft, konnte die Führung nicht in die Halbzeit gebracht werden. Der Ausgleich in der 41. Minute war verdient.

Allerdings kamen unsere Jungs besser aus der Kabine und in der 62 Minute war es Hannes Wibmer, der  Coach Gernot Glänzer wieder zu Jubelsprüngen animierte. Nach guten Szenen auf beiden Seiten dauerte es bis in die Nachspielzeit, ehe Kraxi mit seinem 2. Tor am heutigen Tag den Sack zumachte und den sensationellen 3. Tabellenplatz fixierte.

RICHTIG unser verjüngtes Team ist nach dem Herbstdurchgang, nach den beiden Aufsteigern Schwaz  und Wörgl, das beste Team in Tirol. Gratulation und wir hoffen, dass es in dieser Tonart im Frühjahr weitergeht. Da steht ja zum Meisterschaftsbetrieb auch der Kerscdorfer Tirol Cup an.

_________________________________________________________

KM1 schenkt Alex Mader einen Sieg

Zur heutigen Sonntagsmatinee lud insbesondere unser Langer der sein endgültig letztes Spiel absolvierte. 
Wie schon die gesamte Herbstsaison begann unsere junge Truppe sehr konzentriert und konnte das Spiel über weite Strecken dominieren. 

Das 1:0 durch Siller war die logische Folge. Aber Zirl hielt in der interessanten Partie toll mit und Milo konnte den Ausgleich erzielen. 

Danach ging die Partie hin und her. In Minute 55 wurde Alex Mader „erlöst“ und in den wohlverdienten Ruhestand geschickt. 
Kurz darauf wurde „Thurner“ nach tollem Körpereinsatz umgerissen. Rote Karte für Zirl und Tor nach Elfmeter durch „Thurner“

Danach kam die Zeit von Hörti. Nachdem die Hintermannschaft in einen Winterschlaf verfiel hielt Hörti die Mannschaft 3 mal mit genialen Paraden im Spiel bis Schlussendlich doch der Ausgleich fiel. 

Im Finish hat unsere Truppe dann wieder Moral gezeigt und sich zurück gekämpft  zwei tolle Tore finalisierten das Ergebnis von 4:2

 

Weniger Glücklich agierte die KM2 die schon nach 90 Sekunden durch zwei Eigenfehler mit 0:2 im Rückstand war.

Danach entwickelt sich eine wenig aufregende Partie die mit 1:2 verloren ging  

___________________________________

 

 

 

Kalender

Dezember - 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
01 02 03 04 05 06 07
09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31  

--------------------------------------------

Dreikönigsturnier 2020

ProgrammFolder2020
Neues Bild  2  03
raiffeisen mit gk auf gelb 4c
logo 4c kopie
Logo Tiroler Wasserkraft
Neues Bild  4  02
Neues Bild 02
jakubitzka
abc
koteschowetz
DAWI
IKB Logo pngCMYK Rot Schwarz 300dpi
DB Schenker Logo gute Aufloesung
Reisebuero Logo neu
logo
Union
Neues Bild  5  01